polypoly Logo
hello@polypoly.eu

Eine Zukunft, in der jeder Mensch Souverän seiner Daten ist

Zur Datenlage der Nation

Ein Datenskandal jagt den nächsten, irgendwelche Firmen wissen mehr über Sie als Ihre besten Freunde. Wahlen werden manipuliert, unbescholtene Menschen verlieren ihr Eigenheim auf Grund von fehlerhaften Bonitätsberechnungen, andere werden durch Algorithmen zufällig zu Terrorverdächtigen gemacht. Selbst harmlose Jugendsünden vergilben nicht mehr in Muttis Fotokiste, sondern hängen unseren Kindern auf ewig nach.

Unser Innerstes irgendwelchen Firmen zu überlassen, die sich jeder Kontrolle entziehen, ist mehr als nur naiv. Ein Rückzug in Datensparsamkeit ist jedoch keine Option, wenn man weiterhin am digitalen Leben teilhaben will; und eventuell werden dann Datenlücken sogar einfach mit falschen Annahmen aufgefüllt. Auch Verstaatlichung ist keine Lösung: Kein Staat sollte so viel Macht über seine Bürger*innen haben.

Was also wünschen sich die Bürger*innen im digitalen Zeitalter? Sichere und komfortable Digitalprodukte. Firmen, die in deren Heimat Steuern zahlen, und dass der eigene Arbeitgeber eine faire Chance im Wettbewerb hat. Kurzum, die Bürger*innen wollen die Segnungen der Digitalisierung nutzen können, aber ihnen nicht ahnungs- und machtlos ausgeliefert sein.

Das digitale Ökosystem der Zukunft

Wir errichten das digitale Ökosystem der Zukunft auf einer dezentralen Infrastruktur mit lokalen Datenspeichern.

Unser dezentraler und lokaler Datensafe ist der polyPod. Mit diesem kann jeder zunächst seine im Internet vorliegenden persönlichen Nutzerdaten auffinden, verwalten und sicher auf seinen eigenen Endgeräten speichern. Für die meisten Bürger*innen lebt dieser digitale Schatten derzeit auf den Servern von riesigen Technologie-Monopolisten, die mit den Daten der Nutzer*innen ihre Werbemaschinerie füttern und schwindelerregende Profite erzielen. Wir helfen den Bürger*innen zu verstehen, wo sie welche Spuren mit ihren Daten hinterlassen haben, gewollt oder ungewollt, oder anders gesagt, wer was über sie weiß, und was mit diesem Wissen gemacht wird. 

Andererseits ist der polyPod auch eine Plattform, auf der sowohl Unternehmen als auch Regierungs- oder Nichtregierungsorganisationen vielfältige Funktionen, sogenannte "Features", programmieren und ausführen können. Sie können extrem personalisierte Dienste anbieten, die die in dem polyPod gespeicherten Daten nutzen, ohne dass diese das Gerät des Benutzers verlassen - und damit per Design immer datenschutzkonform sind. 

Die Benutzer*innen müssen ihre Daten also nicht mehr mit einem Unternehmen teilen, das dann Algorithmen verwendet, um die Daten zusammen mit einem angehäuften Datenberg anderer Personen auszuwerten. Stattdessen sendet das Unternehmen den Algorithmus an den PolyPod, der die Daten der Benutzer*innen lokal verarbeitet. In der Infrastruktur von polypoly kommen die Algorithmen zu den Daten und nicht umgekehrt!

Davon profitieren alle und gemeinsam errichten wir ein einzigartiges, europäisches digitales Ökosystem, welches jedem Individuum die Souveränität über seine Daten zurückgibt. 

Das Revival der Genossenschaft

Anders als die großen Digitalkonzerne dieser Welt, sehen wir unsere Kund*innen nicht als Produkt. Weder sammeln, noch verkaufen wir Daten unserer Nutzer*innen - Wir kennen diese Daten nicht einmal. Vielmehr möchten wir gute und vor allem verlässliche Produkte anbieten. Um bereits im Vorfeld potenzielle Interessenskonflikte auszuschließen, haben wir uns für eine organisatorische Zweiteilung unseres Geschäftsmodells entschieden und wollen das Gegengewicht zu den etablierten Datenökonomen sein. 

Die polypoly GmbH kümmert sich sowohl um die Betreuung unserer Geschäftspartner*innen, als auch um die Bereiche Auditing, Auftragsfertigung, Schulung und BigData Dienstleistung. Darüber hinaus bildet die GmbH anhand unserer Beteiligungs- und Kooperationsmodelle die Interessen der Wirtschaft ab und bündelt diese.

Die europäische Genossenschaft (SCE) hingegen, ist ausschließlich ihren Nutzer*innen verpflichtet. Sie ist verantwortlich für die Pflege der Infrastruktur. Jede natürliche Person, die das 18. Lebensjahr vollendet hat, kann in der Genossenschaft Mitglied werden und ist somit auch direkt am wirtschaftlichen Erfolg der SCE beteiligt.

Diese Zweiteilung beider Organisationen stellt sicher, dass wir sowohl unseren Nutzer*innen, als auch unseren Partner*innen in Wirtschaft und Politik gleichermaßen verpflichtet sind und ihren Bedürfnissen gerecht werden. Darüber hinaus verhindern wir unlautere Einflussnahme oder auch die Korrumpierung unserer Infrastruktur, denn Vertrauen ist für uns die wichtigste Währung.

Handel ist, wenn alle profitieren

Wir versöhnen Datenschutz mit Wirtschaftsinteressen, digitale Souveränität des Einzelnen mit öffentlichem Interesse, nationale Bedürfnisse mit internationalen Anforderungen. Wir integrieren die Vielfältigkeit und Werte europäischer Firmen in ein digitales Ökosystem, von dem alle beteiligten Parteien profitieren.

Bürger*innen

Nie wieder machtlos im Digitalen Raum

Mit polypoly können sich Bürger*innen...

  • ihr digitales Selbst von Facebook, Amazon, WhatsApp, Google, Schufa und Co. zurückholen.
  • einfach und unkompliziert schützen, wenn wieder einmal Millionen von Passwörtern und Kreditkartennummern im Darknet kursieren.
  • einen Überblick darüber verschaffen, wer wie mit Ihren Daten umgeht.
  • über komplett anbieterübergreifende Services (wie z.B. Chats) freuen.
  • dafür entscheiden, auch finanziell von ihren Daten zu profitieren, natürlich alles anonymisiert. 
Wirtschaft

Fairer Handel hilft auch der Wirtschaft

polypoly unterstützt Unternehmen mit aller Kraft...

  • Geschäftsmodelle neu oder weiter zu entwickeln, bei denen der Kunde Partner auf Augenhöhe ist. 
  • Zugang zu besseren und günstigeren Daten zu erhalten, und dies völlig DSGVO-konform.
  • ihre IT-Kosten und -Risiken zu senken.
  • Investitionen in den Datenschutz in einen Wettbewerbsvorteil zu verwandeln.
  • ihre Kosten für Analysen, Produktentwicklung und -verbesserung zu senken.

Ein Team aus Visionären und Machern

Diesem Ziel hat sich seit unserer Gründung im Mai 2019 ein Team von gestandenen Unternehmern, Coding-Talenten, Professoren, Design-Spezialisten und Kommunikationsprofis verschrieben, das mindestens so vielfältig wie unser Name ist. Auch wenn wir unseren Sitz in Berlin haben, typisch Startup ist bei uns nichts: Wir wollen nicht die nächsten Internet-Milliardäre werden, bei uns gibt es keine Exit-Story und uns geht es nicht um eine Hockey-Stick Wachstumskurve. Wir wollen nicht mehr und nicht weniger als die Stadtwerke für Daten aufbauen und haben einen soliden Geschäftsplan.

Mitmachen!

Wir freuen uns über Interesse, Feedback, Nachfragen und Mitarbeit. PR-Material gibt es hier, und bei Anfragen zu Dev Partnerships, Investitionen und sonstiger Zusammenarbeit meldet Euch hier.

Mitmachen!Fragen?